Bedingungen und Konditionen

Anwendbarkeit

Die Bedingungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die von fulfillbot für den Auftraggeber erbrachten Leistungen. Diese AGB sollten zusammen mit dem zwischen fulfillbot und dem Auftraggeber geschlossenen Vertrag gelesen werden. Jede Leistungsbeschreibung und jeder Vertrag (zusammenfassend als "Vertrag" bezeichnet) stellt die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien dar und ersetzt alle vorherigen oder gleichzeitigen Absprachen, Vereinbarungen, Verhandlungen, Zusicherungen und Gewährleistungen sowie schriftliche oder mündliche Mitteilungen. Wenn und soweit die Servicebedingungen im Widerspruch zur Leistungsbeschreibung stehen, hat die Leistungsbeschreibung Vorrang. Die Nutzungsbedingungen sollten zusammen mit unserer Datenschutzrichtlinie gelesen werden.
Großgeschriebene Begriffe, die in diesen Nutzungsbedingungen verwendet, aber nicht definiert werden, haben die in der Leistungsbeschreibung angegebene Bedeutung.
Verweise auf 'wir', 'uns' und 'unser' beziehen sich auf Fulfillbot und Verweise auf 'Sie' und 'Ihr' beziehen sich auf den Kunden.

Unsere Dienstleistungen

Fulfillbot erbringt für den Kunden die in der Leistungsbeschreibung beschriebenen Dienstleistungen (die "Dienstleistungen") in Übereinstimmung mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Fulfillbot wird die Dienstleistungen mit angemessener Sachkenntnis und Sorgfalt erbringen.
Wir können bestimmte Funktionen und Arbeiten im Zusammenhang mit den Dienstleistungen an dritte Spediteure, Kuriere, Zollagenten, Agenten und andere auslagern, denen die Waren und Verpackungsmaterialien des Kunden (die "Kundenwaren") für den Transport, die Verpackung, die Handhabung, die Lieferung, die Lagerung oder anderweitig ("Dritte") entweder im In- oder Ausland anvertraut werden. In diesem Fall werden wir alle angemessenen Maßnahmen ergreifen, um sicherzustellen, dass diese Dritten ihre Geheimhaltungspflichten anerkennen und einhalten. Sie stimmen solchen Outsourcing-Vereinbarungen zu, einschließlich der Übertragung von persönlichen Daten an solche Dritte. fulfillbot ist nicht haftbar oder verantwortlich für Fahrlässigkeit, Fehlverhalten, Fehler oder Unterlassungen bei der Erbringung der Dienstleistungen durch Dritte.

Verpflichtungen des Kunden

Der Kunde muss:

(a) mit fulfillbot in allen Angelegenheiten, die die Leistungen betreffen, zusammenzuarbeiten und alle Materialien und/oder Informationen, die fulfillbot zur Erbringung der Leistungen benötigt, rechtzeitig zur Verfügung zu stellen und sicherzustellen, dass diese Materialien oder Informationen vollständig und richtig sind;
(b) unverzüglich auf Anfragen von Fulfillbot nach Anweisungen, Informationen, Genehmigungen, Ermächtigungen oder Entscheidungen zu reagieren, die vernünftigerweise notwendig sind, damit Fulfillbot die Leistungen in Übereinstimmung mit den Anforderungen dieser Servicebedingungen erbringen kann; und
(c) alle notwendigen Lizenzen und Genehmigungen einzuholen und aufrechtzuerhalten und alle geltenden Gesetze in Bezug auf die Dienstleistungen von fulfillbot einzuhalten, bevor die Dienstleistungen beginnen.

Ratenkarten und Kostensimulation

(a) Fulfillbot stellt dem Auftraggeber eine Preisliste ("Preisliste") und/oder eine erste Kostensimulation auf der Grundlage der vom Auftraggeber während des Auftragsprozesses zur Verfügung gestellten Informationen ("Kostensimulation") zur Verfügung. Die von Fulfillbot dem Auftraggeber zur Verfügung gestellten Preislisten oder Kostensimulationen dienen nur zu Informationszwecken und können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

(b) Der in der endgültigen Rechnung ausgewiesene Betrag kann von der Kostensimulation abweichen, da der endgültige zu berechnende Betrag aufgrund einer Reihe von Faktoren variieren kann, darunter unter anderem unvollständige oder ungenaue Produktinformationen, Rücksendungen an den Absender, Änderungen bei Kurierdiensten oder Versandpreisen und vom Kunden gewünschte Zusatzleistungen. Fulfillbot behält sich daher das Recht vor, zusätzliche Gebühren, insbesondere Zoll- und Maklergebühren, zusätzliche Zustellversuche und andere Anpassungen des Transportunternehmens, die Fulfbot von Dritten in Rechnung gestellt werden, in Rechnung zu stellen, und der Kunde ist für diese Gebühren verantwortlich.

Fulfillbot Fulfillment-Integration

(a) Als Teil der von Fulfillbot erbrachten Leistungen kann der Kunde seinen Online-Einkaufswagen oder seine E-Commerce-Plattform mit der cloudbasierten Fulfillment-Integration von Fulfillbot (die "Fulfillbot Fulfillment-Integration") integrieren oder verbinden. Die Fulfillbot Fulfillment-Integration kann von Zeit zu Zeit aktualisiert und modifiziert werden, oft ohne vorherige Ankündigung. Ihre fortgesetzte Nutzung der Fulfillbot Fulfillment-Integration stellt Ihre Zustimmung zu solchen Änderungen dar.

(b) Der Kunde kann einen oder mehrere Administratoren (jeweils ein "Administrator") bestimmen, die sein Konto auf der Fulfillbot Fulfillment Integration verwalten. Administratoren haben die Möglichkeit, auf Inhalte der Fulfillbot Fulfillment-Integration zuzugreifen, diese zu überwachen, zu nutzen, zu exportieren und weiterzugeben. Der Kunde ist verantwortlich für

(i) die Auswahl des/der Verwalter(s);

(ii) Wahrung der Vertraulichkeit von Passwörtern und Administratorkonten;

(iii) Verwaltung des Zugangs zu Administratorkonten und

(iv) sicherzustellen, dass die Nutzung der Fulfillment-Integration durch jeden Administrator mit diesen Nutzungsbedingungen übereinstimmt. fulfillbot haftet nicht für Handlungen des/der Administratoren des Kunden.

(c) Die Fulfillment-Integration wird Ihnen von Fulfillbot zum Zwecke der Erbringung der Leistungen zur Verfügung gestellt, wobei die Nutzung in Übereinstimmung mit allen anwendbaren Gesetzen, Regeln und Vorschriften erfolgen muss und keine Rechte Dritter verletzen darf.

Wareneingang und Wareneingangspolitik

(a) Fulfillbot kann vom Auftraggeber verlangen, dass er vor der Bestätigung des Inbound-Termins Produktmuster zur Überprüfung an die Büroadresse von Fulfillbot sendet.
(b) Der Kunde ist verantwortlich für die Organisation des Versands der Waren des Kunden in das Lager von fulfillbot und für alle damit verbundenen Transport- und Abwicklungskosten mit relevanten Dritten, einschließlich Zöllen, Zollgebühren oder Gebühren im Zusammenhang mit den Waren des Kunden.
(c) Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, dass alle Waren des Auftraggebers vor der Lieferung an das Lager von Fulfillbot ordnungsgemäß verpackt und gemäß den hier oder auf der Website von Fulfillbot dargelegten Etikettierungsanforderungen korrekt gekennzeichnet sind.
(d) Fulfillbot haftet nicht für Abweichungen in der Menge, der Qualität oder dem Zustand der Waren des Auftraggebers, die im Lager von Fulfillbot eintreffen. Die Eingangskontrolle der Waren des Auftraggebers erfolgt kartonweise, vorausgesetzt, dass jeder Karton eindeutig und ordnungsgemäß gekennzeichnet ist, es sei denn, es wurde zwischen dem Auftraggeber und fulfillbot eine stückweise Bestandsaufnahme vereinbart. Der Auftraggeber ist verantwortlich für die Versicherung aller eingehenden Sendungen von Kundenwaren.
(e) Fulfillbot kann nach eigenem Ermessen eingehende Sendungen, die nicht mit den Empfangsrichtlinien übereinstimmen oder die als illegal, gefährlich oder anderweitig eingestuft werden, auf Kosten des Kunden ablehnen, zurücksenden oder entsorgen und ist nicht haftbar oder verantwortlich für Verluste oder Schäden jeglicher Art an oder im Zusammenhang mit solchen abgelehnten Waren.

Etikettierung und Bestellungspolitik

(a) Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, die von Fulfillbot geforderten Informationen gemäß dem in der Leistungsbeschreibung festgelegten Zeitplan bereitzustellen. Der Auftraggeber stellt sicher, dass alle bereitgestellten Informationen richtig und vollständig sind. Jegliche ungenauen oder unvollständigen Informationen können zu einer Verzögerung des Erfüllungstermins führen und fulfillbot haftet nicht für daraus resultierende Verluste oder Schäden.
(b) Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, dass alle Bestellungen, die er an fulfillbot übermittelt, den Anforderungen von fulfillbot entsprechen und dass alle Angaben vollständig und richtig sind, damit der Versand nicht verzögert wird. fulfillbot haftet nicht für Fehler oder Verzögerungen bei der Übermittlung von Bestellungen durch den Auftraggeber. Alle Änderungen, die der Auftraggeber nach
(i) ein Auftrag wurde genehmigt und muss noch ausgeführt werden; oder
(ii) die geltende Annahmeschlusszeit
können nicht bearbeitet werden, und Fulfillbot ist nicht verantwortlich für Verzögerungen beim Versand oder fehlerhafte Sendungen als Folge davon. Jede nachträgliche Aufforderung des Auftraggebers, Versandetiketten zu ändern, kann zu Verzögerungen und/oder zusätzlichen Kosten für den Auftraggeber führen.

(c) Der Auftraggeber ist dafür verantwortlich, dass alle Waren des Auftraggebers (sowohl auf Karton- als auch auf Einheitsebene) mit dem richtigen und korrekten Barcode-Etikett versehen sind, um eine ordnungsgemäße Bestandsverwaltung sowie ordnungsgemäße Kommissionierungs- und Verpackungsprozesse zu gewährleisten. fulfillbot haftet nicht für die genaue Aufzeichnung oder Erfüllung von Waren des Auftraggebers, die nicht ordnungsgemäß und korrekt etikettiert sind. fulfillbot kann die Waren des Auftraggebers gegen zusätzliche Kosten etikettieren.

(d) Fulfillbots Bearbeitungszeit für Bestellungen ist 8 Uhr morgens Hongkong-Zeit von Montag bis Freitag ("Cut-Off Time"). Fulfillbot ist bestrebt, alle Bestellungen, die vor der Cut-Off Time über die Fulfillment-Integration Order eingereicht und genehmigt wurden, innerhalb von 24 bis 48 Stunden zu bearbeiten. Die Auftragsabwicklung kann sich jedoch verzögern während

(i) Hochsaison, einschließlich des Monats Dezember und der Woche des chinesischen Neujahrs;

(ii) gesetzliche Feiertage in Hongkong; oder

(iii) ein Tag, für den das Hongkonger Observatorium ganz oder teilweise eine Warnung vor schwarzem Regen oder ein Taifunsignal Nr. 8 oder höher ausgibt.

Kuriere und Versandpolitik

(a) Fulfillbot ist nicht verantwortlich oder haftbar für Verspätungen oder fehlgeschlagene Lieferungen und daraus resultierende Verluste oder Schäden, die durch Dritte verursacht werden, die für die Erbringung der Dienstleistungen ausgewählt wurden. Verspätungen können durch verschiedene Faktoren verursacht werden, die außerhalb der Kontrolle von Fulfillbot liegen, wie z.B. Naturkatastrophen, Streiks oder Spitzenzeiten in der Auftragsabwicklung während der Urlaubszeit. Darüber hinaus kann Fulfillbot die Zustellung internationaler Sendungen nicht garantieren, da Zollbehörden und Zollagenten nach eigenem Ermessen internationale Sendungen verzögern, die Bearbeitung verweigern, Maklergebühren erheben, verlieren oder unvorhergesehene Zollgebühren, Steuern oder Abgaben auferlegen können.

(b) Fulfillbot wählt nach bestem Ermessen die geeignete Verpackung und Geschenkverpackung für alle Bestellungen aus. Hat der Auftraggeber versandfertige Kundenware oder eine kundenspezifische Verpackung zur Verfügung gestellt und stellt Fulfillbot fest, dass die Verpackung für den Versand ungeeignet ist, kann Fulfillbot eine zusätzliche Verpackung gegen eine zusätzliche Gebühr anbieten oder die Kundenware auf Ihre Kosten zurücksenden.

(c) Fulfillbot stellt dem Kunden gegebenenfalls Tracking-Nummern zur Verfügung und kann nicht für verspätete oder fehlende Tracking-Updates verantwortlich gemacht werden, da diese Informationen nur von Dritten aktualisiert werden können.

(d) Der Auftraggeber kann einen Liefernachweis ("POD") verlangen, wenn es innerhalb von 14 Werktagen keine Statusaktualisierung von Dritten gibt oder wenn der Lieferstatus nicht angibt, ob die Waren des Auftraggebers nach der normalen Postlaufzeit von 3 bis 4 Wochen ab dem Erfüllungsdatum geliefert wurden. Auf Verlangen des Auftraggebers wird fulfillbot alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um für den Auftraggeber einen POD von Dritten zu beschaffen. fulfillbot kann nicht garantieren, dass Dritte einen POD zur Verfügung stellen und ist nicht verantwortlich für Verzögerungen, die von Dritten bei der Bereitstellung eines POD verursacht werden.

(e) Alle Ansprüche im Zusammenhang mit beschädigten oder verloren gegangenen Waren des Auftraggebers während der Lieferung sind ausschließlich gegen die betreffenden Dritten und/oder deren Vertreter geltend zu machen. Fulfillbot ist verpflichtet, den Auftraggeber bei der Geltendmachung von Ansprüchen angemessen zu unterstützen und mit ihm zusammenzuarbeiten, wobei Fulfillbot für alle anfallenden Kosten haftet. Da Dritte verlangen, dass Ansprüche innerhalb einer bestimmten Frist geltend gemacht werden, obliegt es dem Auftraggeber, fulfillbot im Voraus über alle Ansprüche, die er geltend machen will, zu informieren.

Zölle, Steuern oder abfertigungsbezogene Gebühren

(a)Der Kunde ist für alle Zölle, Steuern oder abfertigungsbedingten Gebühren für alle anwendbaren ein- und ausgehenden Sendungen der Waren des Kunden verantwortlich. Entscheidet sich der Kunde für den Versand von Paketen Delivery Duties Paid (DDP) für ausgehende Sendungen, ist der Kunde auch für alle Verwaltungsgebühren verantwortlich, die von Dritten für die Bearbeitung solcher Zölle, Steuern oder abfertigungsbezogenen Gebühren erhoben werden. Entscheidet sich der Kunde für den Versand ohne Abgaben (DDU), werden ihm keine Verwaltungsgebühren für die Bearbeitung von Zöllen, Steuern oder Abfertigungsgebühren in Rechnung gestellt.

(b) Fulfillbot gewährt dem Auftraggeber keine Kreditkonditionen, unter anderem in Bezug auf Abgaben, Steuern und Tarife wie Brutto- oder allgemeine Verkaufssteuern (GST) und Mehrwertsteuern (VAT) oder damit zusammenhängende Gebühren. Der Auftraggeber muss diese Beträge entweder vor dem Versand an Fulfillbot zahlen oder eine Sicherheitsleistung für diese Beträge hinterlegen.

Lager- und Inventarpolitik

(a) Die Waren des Auftraggebers sind von fulfillbot nicht gegen Verlust oder Beschädigung, gleich welcher Ursache, versichert. fulfillbot empfiehlt dem Auftraggeber dringend, die Waren des Auftraggebers auf eigene Kosten zu versichern.
(b) Fulfillbot rechnet nicht mit einem Bestandsschwund für die von Fulfillbot gelagerten Waren des Kunden. Fulfillbot hat jedoch eine jährliche Schwundpauschale von 5%, die auf dem angegebenen Kostenwert der im Lager von Fulfillbot befindlichen Waren des Kunden basiert, wie in der Fulfillment-Integration dargelegt. Im Falle eines über den jährlichen Schwund hinausgehenden Inventarverlustes aufgrund von Ungenauigkeiten bei der Inventur, für die fulfillbot rechtlich haftbar gemacht werden kann, ist die Haftung von fulfillbot auf den tatsächlichen Wert der Waren des Kunden beschränkt. In keinem Fall haftet fulfillbot für entgangene Umsätze aus dem Inventurverlust aufgrund von Zählungsfehlern.
(c) Das Eigentum an den Waren des Kunden verbleibt beim Kunden. Ungeachtet anderslautender Bestimmungen in diesem Vertrag kann nichts in diesem Vertrag als Verzicht auf oder anderweitige Einschränkung von Pfandrechten angesehen werden, die Fulfillbot nach geltendem Recht in Bezug auf die Waren des Auftraggebers haben könnte.
(d) Fulfillbot kann die Waren des Auftraggebers innerhalb eines Lagers und zwischen Lagern mit einer Frist von 30 Tagen umlagern. Jede Anfrage des Kunden, die Waren des Kunden in ein anderes Lagerhaus zu bringen, erfolgt auf eigene Kosten des Kunden.
(e) Fulfillbot behält sich das Recht vor, die Waren des Auftraggebers mit einer Frist von 7 Werktagen zu veräußern, wenn der Auftraggeber die im Lager von Fulfillbot gelagerten Waren nicht innerhalb einer angemessenen Frist nach Fälligkeit der Schlussrechnung abholt.

Gebühren und Zahlungsbedingungen

(a) Kunden müssen bei der Registrierung für die Fulfillment-Integration gültige Kreditkartendaten angeben.
(b) Der Auftraggeber verpflichtet sich, für die von fulfillbot erbrachten Leistungen das in unseren Rechnungen ausgewiesene Entgelt zu zahlen. Unsere Rechnungen sind in der darin angegebenen Währung zu begleichen.
(c) Fulfillbot wird dem Kunden monatlich, wöchentlich oder täglich eine Rechnung stellen, wie von Fulfillbot von Zeit zu Zeit festgelegt.

(d) Fulfillbot behält sich das Recht vor, das Kreditkartenkonto des Kunden zu belasten, sobald der Saldo des Kunden 500 USD überschreitet.
(e) Die Preise von Fulfillbots Dienstleistungen können sich ändern. Der Kunde wird mindestens 30 Tage im Voraus schriftlich informiert, bevor neue Preise in Kraft treten. Gebühren, die von Dritten erhoben werden, können ohne Vorankündigung geändert werden und sind unter keinen Umständen für Fulfillbot bindend.
(f) Der Auftraggeber ist verpflichtet, alle fälligen Rechnungsbeträge innerhalb von 7 Werktagen ab Rechnungsdatum an fulfillbot zu bezahlen. fulfillbot wird den Auftraggeber über die akzeptierten Zahlungsarten informieren und Änderungen dieser Zahlungsarten regelmäßig mitteilen. Der Auftraggeber trägt die anfallenden Überweisungsspesen und fulfillbot wird nur den Endbetrag gutschreiben, der auf dem Konto des Auftraggebers eingegangen ist.
(g) Sollten Zahlungen nicht innerhalb von 7 Werktagen nach Fälligkeit bei fulfillbot eingehen, behält sich fulfillbot das Recht vor, auf die nicht gezahlten Beträge Zinsen in Höhe von 1% pro Monat vom Tag der Fälligkeit bis zum Tag der Zahlung zu berechnen und die Leistungen bis zur vollständigen Zahlung auszusetzen.
(h) Fulfillbot kann nach eigenem Ermessen die vollständige Bezahlung als Bedingung für die Freigabe der Waren des Kunden verlangen. Fulfillbot behält sich das Recht vor, dem Kunden alle angemessenen Gebühren und Dienstleistungen in Rechnung zu stellen, die im Namen des Kunden entstanden sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Zölle, Abgaben, Steuern, Gebühren für die Lieferung in entlegene Gebiete, unerwartete Lagergebühren, überarbeitete Rechnungen von Dritten und Ad-hoc-Arbeitsanforderungen.
(i) Dokumentationsgebühren ("Dokumentationsgebühr") werden für Bestellungen erhoben, die über die eigenen Kurierkonten des Kunden statt über die Konten von fulfillbot versandt werden. Die Dokumentationsgebühr ist eine reine Bearbeitungsgebühr und ersetzt nicht die Beratung durch einen professionellen Zoll- und Abfertigungsmakler. Die Dokumentationsgebühr ist eine Bearbeitungsgebühr und ersetzt nicht die Beratung durch einen professionellen Zoll- und Abfertigungsmakler. fulfillbot kann die Dokumentationsgebühr jederzeit ohne Vorankündigung veröffentlichen oder ändern.

Pfandrecht

Fulfillbot hat ein Pfandrecht an den Waren des Auftraggebers, die sich im tatsächlichen oder faktischen Besitz, Gewahrsam oder unter der Kontrolle von fulfillbot befinden, und zwar in Bezug auf alle Beträge gleich welcher Art, die der Auftraggeber fulfillbot schuldet, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Zinsen und Rechtskosten. fulfillbot kann die Herausgabe der Waren des Auftraggebers verweigern, bis alle fälligen Beträge an fulfillbot vollständig bezahlt sind. Bleiben diese Beträge 30 Tage nach der Zahlungsaufforderung von fulfillbot unbezahlt, ist fulfillbot berechtigt, die Waren des Auftraggebers nach eigenem Ermessen ohne weitere Ankündigung öffentlich oder freihändig zu veräußern und den Nettoerlös auf die Verbindlichkeiten gegenüber fulfillbot anzurechnen. Ein allfälliger Überschuss aus einem solchen Verkauf wird an den Auftraggeber abgeführt, wobei die Rechte von fulfillbot für einen allfälligen Fehlbetrag nach der Veräußerung der Kundenware vorbehalten bleiben. Sollte fulfillbot nach angemessenen Bemühungen nicht in der Lage sein, die Waren des Auftraggebers zu verkaufen, ist fulfillbot berechtigt, diese auf jede rechtmäßige Weise zu veräußern, ohne dass fulfillbot hieraus eine Haftung erwächst.

Terminierung

(a) Unbeschadet anderer Rechte oder Rechtsmittel, die in diesen Nutzungsbedingungen vorgesehen sind, kann fulfillbot den Vertrag jederzeit mit sofortiger Wirkung durch schriftliche Mitteilung an den Kunden kündigen, wenn der Kunde:
(i) einen im Rahmen dieser Vereinbarung fälligen Betrag nicht bezahlt und dieses Versäumnis 7 Geschäftstage nach Erhalt einer schriftlichen Mitteilung über die Nichtzahlung anhält;
(ii) die Servicebedingungen ganz oder teilweise nicht erfüllt oder eingehalten hat;
(iii) seine Tätigkeit ganz oder zu einem wesentlichen Teil aussetzt oder auszusetzen droht oder seine Tätigkeit ganz oder zu einem wesentlichen Teil einstellt oder einzustellen droht; oder
(iv) zahlungsunfähig wird, einen Konkursantrag stellt oder ein Konkurs-, Konkursverwaltungs-, Reorganisations- oder Abtretungsverfahren zugunsten der Gläubiger gegen ihn einleitet oder eingeleitet hat.
(b) Sowohl Fulfillbot als auch der Auftraggeber können, unbeschadet ihrer sonstigen Rechte oder Rechtsmittel, diese Vereinbarung aus beliebigen Gründen mit einer Frist von 30 Tagen schriftlich gegenüber der jeweils anderen Partei kündigen (die "Kündigungsfrist"). Der Auftraggeber kann während der Kündigungsfrist vollen oder eingeschränkten Zugang zur Fulfillbot Fulfillment-Integration haben. Fulfillbot wird alle Bestellungen, die vom Auftraggeber über die Fulfillbot Fulfillment-Integration oder anderweitig während der Kündigungsfrist übermittelt wurden, weiterhin bearbeiten und erfüllen.

(c) Bei Beendigung dieses Vertrages, gleich aus welchem Grund, ist der Auftraggeber verpflichtet, fulfillbot alle ausstehenden, unbezahlten Rechnungen und Zinsen unverzüglich zu bezahlen. fulfillbot wird Rechnungen für Leistungen, die er erbracht hat, für die aber keine Rechnung vorgelegt wurde, einreichen und der Auftraggeber wird diese Rechnungen sofort nach Erhalt bezahlen. fulfillbot wird den Teil der vom Auftraggeber im Voraus bezahlten Beträge, der sich auf den Zeitraum nach Ablauf oder Beendigung bezieht, unverzüglich anteilig zurückerstatten.

Geistiges Eigentum

(a) Fulfillbot behält das Eigentum an all seinen Patenten, Rechten an Erfindungen, Urheberrechten und verwandten Rechten, Handelsmarken, Geschäftsnamen und Domainnamen, Rechten an der Aufmachung, dem Geschäftswert und dem Recht, gegen die Weitergabe von Rechten zu klagen, Rechten an Designs, Datenbankrechten, Rechten zur Nutzung und zum Schutz der Vertraulichkeit von vertraulichen Informationen (einschließlich Know-how) und allen anderen Rechten an geistigem Eigentum, in jedem Fall unabhängig davon, ob sie eingetragen sind oder nicht, und einschließlich aller Anträge und Rechte zur Beantragung und Gewährung, Erneuerung oder Erweiterung solcher Rechte und Rechte zur Inanspruchnahme der Priorität solcher Rechte sowie aller ähnlichen oder gleichwertigen Rechte oder Schutzformen, die jetzt oder in Zukunft in irgendeinem Teil der Welt bestehen oder bestehen werden ("Rechte an geistigem Eigentum").
(b) Der Auftraggeber bleibt Eigentümer aller geistigen Eigentumsrechte an den Waren des Auftraggebers und allen anderen Materialien und Daten, die der Auftraggeber fulfillbot zur Verfügung stellt.
(c) Sie erklären sich damit einverstanden, dass Fulfillbot Ihr Unternehmen, Ihre Warenzeichen, Dienstleistungsmarken, Handelsnamen, Bilder, Charaktere, Logos, Domainnamen und andere unverwechselbare Markenmerkmale oder Identifikationen in den Marketing- und Werbematerialien von Fulfillbot verwenden und auf diese verweisen darf.

Vertrauliche Informationen

(a) Weder Fulfillbot noch der Auftraggeber dürfen vertrauliche Informationen über die Geschäfte, Angelegenheiten, Kunden, Klienten oder Lieferanten der jeweils anderen Partei an irgendeine Person weitergeben, außer an diese:

(i) ihren Angestellten, leitenden Angestellten, Vertretern, Unterauftragnehmern oder Beratern, die diese Informationen zur Erfüllung der Verpflichtungen der Partei aus dem Vertrag kennen müssen. Jede Partei stellt sicher, dass ihre Angestellten, leitenden Angestellten, Vertreter, Unterauftragnehmer oder Berater, denen sie die vertraulichen Informationen der anderen Partei offenlegt, diese Klausel 15 einhalten; und

(ii) wie es das Gesetz, ein zuständiges Gericht oder eine Regierungs- oder Aufsichtsbehörde vorschreiben kann.

(b) Keine der Parteien darf die vertraulichen Informationen der anderen Partei zu einem anderen Zweck als zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus dem Vertrag verwenden.

Begrenzung der Haftung

(a) Der Auftraggeber nimmt zur Kenntnis und erklärt sich damit einverstanden, dass fulfillbot nicht verantwortlich oder haftbar ist für Schäden oder Verluste, die der Auftraggeber erleidet, sei es aufgrund von Nichtlieferung oder Falschlieferung oder Fehlleitung der Waren des Auftraggebers oder aufgrund von Verzögerungen oder Abweichungen in Bezug auf den Transport oder die Lieferung oder sonstige Handhabung der Waren des Auftraggebers als Folge einer Handlung oder Unterlassung (einschließlich, ohne Einschränkung, jeglicher Fahrlässigkeit oder vorsätzlicher Unterlassung) von Dritten, unabhängig davon, ob diese von fulfillbot ausgewählt oder beauftragt wurden oder nicht.

(b) Unbeschadet des Vertrages ist fulfillbot nicht verantwortlich oder haftbar für Schäden oder Verluste, die der Auftraggeber erleidet, es sei denn, es wird nachgewiesen, dass diese Schäden oder Verluste auf eine vorsätzliche Unterlassung oder ein vorsätzliches Versäumnis von fulfillbot oder seinen Vertretern, Unterauftragnehmern und Mitarbeitern zurückzuführen sind.

(c) Vorbehaltlich der Klausel 16(b) ist die Gesamthaftung von fulfillbot gegenüber dem Kunden, sei es aus Vertrag, unerlaubter Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit), Verletzung gesetzlicher Pflichten oder anderweitig, die sich aus oder im Zusammenhang mit dem Vertrag ergibt, auf den tatsächlichen Wert der Waren des Kunden oder den vom Kunden an fulfillbot gezahlten oder zu zahlenden Betrag für die Dienstleistungen (ohne Gebühren an Dritte) beschränkt, je nachdem, welcher Betrag niedriger ist.

(d) Der Kunde stimmt zu, dass er sich beim Abschluss dieses Vertrages nicht auf Zusicherungen (ob schriftlich oder mündlich) irgendeiner Art oder irgendeiner Person verlassen hat, die nicht ausdrücklich in diesem Vertrag aufgeführt sind, oder (falls er sich auf Zusicherungen, ob schriftlich oder mündlich, verlassen hat, die nicht ausdrücklich in diesem Vertrag aufgeführt sind), dass er keine Rechtsmittel in Bezug auf solche Zusicherungen hat und (in beiden Fällen) fulfillbot unter keinen Umständen eine andere Haftung hat als in Übereinstimmung mit den ausdrücklichen Bedingungen dieses Vertrages; und

(e) Unbeschadet der Allgemeingültigkeit dieser Klausel 16 haftet Fulfillbot in keinem Fall, weder nach Klausel 16(b) noch anderweitig, gegenüber dem Kunden für zufällige, indirekte oder Folgeschäden jeglicher Art (einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Verlust von Märkten, Gewinnen, Verkäufen, Vereinbarungen, Verträgen, erwarteten Einsparungen, Geschäften oder Firmenwert), sei es aus Vertrag, unerlaubter Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit), Verletzung gesetzlicher Pflichten oder anderweitig.

Entschädigung

Der Kunde verpflichtet sich, fulfillbot und seine leitenden Angestellten, Direktoren, Mitarbeiter und Beauftragten von allen Ansprüchen, Haftungen, Schäden, Verlusten oder Ausgaben, einschließlich angemessener Anwaltsgebühren und -kosten, freizustellen und schadlos zu halten, die durch die Nutzung der Leistungen von fulfillbot und/oder durch die Verletzung von Bestimmungen dieses Vertrages entstehen.

Höhere Gewalt

(a) Keine der Parteien verstößt gegen diese Vereinbarung oder haftet für die verspätete Erfüllung oder Nichterfüllung einer ihrer Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung, wenn diese Verzögerung oder Nichterfüllung auf Ereignisse, Umstände oder Ursachen zurückzuführen ist, die außerhalb ihrer Kontrolle liegen. Unter solchen Umständen hat die betroffene Partei Anspruch auf eine angemessene Verlängerung der Frist für die Erfüllung dieser Verpflichtungen. Dauert die Verzögerung oder Nichterfüllung einen Monat an, kann die nicht betroffene Partei diese Vereinbarung unter Einhaltung einer Frist von 14 Tagen kündigen.

(b) Im Falle einer Kündigung nach Ziffer 18(a) werden alle Beträge, die der Auftraggeber im Rahmen dieses Vertrages an fulfillbot gezahlt hat, an den Auftraggeber zurückerstattet, mit der Ausnahme, dass fulfillbot für alle vor der Kündigung geleisteten Arbeiten einen Anspruch auf Bezahlung nach dem Prinzip des "aquantum meruit" hat, vorausgesetzt, dass fulfillbot alle angemessenen Schritte unternimmt, um den geschuldeten Betrag zu verringern.

Trennbarkeit

Jede Klausel und Unterklausel der Vereinbarung ist unabhängig auszulegen und durchsetzbar. Sollte eine Klausel oder Unterklausel der Vereinbarung von einem zuständigen Gericht für nichtig, rechtswidrig oder anderweitig nicht durchsetzbar erklärt werden, bleibt der Rest davon unberührt.

Gegenstücke

Dieses Abkommen kann in einer beliebigen Anzahl von Ausfertigungen ausgefertigt werden, von denen jede, wenn sie ausgefertigt und ausgehändigt wird, ein Duplikat der Urschrift darstellt, wobei jedoch alle Ausfertigungen zusammen das eine Abkommen bilden.

Verzicht

Unser Versäumnis, ein Recht oder eine Bestimmung dieser Vereinbarung auszuüben oder durchzusetzen, einschließlich eines Versäumnisses, in Bezug auf eine Verletzung zu handeln, stellt keinen Verzicht auf ein solches Recht oder eine solche Bestimmung oder unser Recht, in Bezug auf spätere oder ähnliche Verletzungen zu handeln, dar.

Ergänzungen und Änderungen

(a) Jede Änderung der in der Leistungsbeschreibung aufgeführten Leistungen ist nur dann wirksam, wenn sie schriftlich erfolgt und von den Parteien (oder ihren bevollmächtigten Vertretern) unterzeichnet wird.
(b) Fulfillbot kann diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Zeit zu Zeit ändern oder ersetzen. Unter solchen Umständen werden wir Sie über die Änderungen informieren und die neuen oder geänderten Geschäftsbedingungen werden 14 Tage später Teil der Vereinbarung.

Notizen

Alle Mitteilungen oder sonstigen Mitteilungen, die im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen zulässig oder erforderlich sind, einschließlich derjenigen, die sich auf Änderungen dieser Nutzungsbedingungen und Mitteilungen in Bezug auf das Kundenkonto beziehen, erfolgen schriftlich und per E-Mail über die mit Ihrem Konto verbundene E-Mail-Adresse. Als Eingangsdatum gilt das Datum, an dem eine solche Mitteilung übermittelt wird.

Rechtsstreitigkeiten

Sollten sich Streitigkeiten oder Ansprüche aus oder in Verbindung mit den Diensten oder dieser Vereinbarung ergeben, werden wir und Sie versuchen, die Streitigkeiten oder Ansprüche in gutem Glauben zunächst durch Verhandlungen beizulegen. Sollte eine solche Verhandlung nicht erfolgreich sein, können wir und Sie vereinbaren, die Streitigkeit oder den Anspruch durch Schlichtung zu lösen. Ist es nicht möglich, die Streitigkeit oder den Anspruch durch Verhandlungen oder Schlichtung beizulegen, kann die Streitigkeit oder der Anspruch durch ein Gerichts- oder Schiedsverfahren gemäß den nachstehenden Bestimmungen behandelt werden. Vorbehaltlich der nachstehenden Klausel 25 unterwirft sich jede der Parteien in Bezug auf rechtliche Schritte oder Verfahren ("Verfahren"), die sich aus oder in Verbindung mit den Dienstleistungen ergeben (unabhängig davon, ob es sich um vertragliche oder außervertragliche Verpflichtungen handelt), unwiderruflich der ausschließlichen Zuständigkeit der Gerichte von Hongkong und verzichtet auf jeglichen Einspruch gegen Verfahren vor diesen Gerichten aus Gründen des Gerichtsstandes oder mit der Begründung, dass die Verfahren an einem unangemessenen Ort eingeleitet wurden.

Schiedsgerichtsbarkeit

Alle Streitigkeiten, Meinungsverschiedenheiten, Differenzen oder Ansprüche, die sich aus diesem Vertrag ergeben oder mit ihm in Zusammenhang stehen, einschließlich des Bestehens, der Gültigkeit, der Auslegung, der Erfüllung, der Verletzung oder der Beendigung desselben, sowie alle Streitigkeiten in Bezug auf außervertragliche Verpflichtungen, die sich aus diesem Vertrag ergeben oder mit ihm in Zusammenhang stehen, werden durch ein vom Hong Kong International Arbitration Centre (HKIAC) verwaltetes Schiedsverfahren gemäß der vom HKIAC verwalteten Schiedsordnung, die zum Zeitpunkt der Einreichung der Einleitungsanzeige in Kraft ist, vorgelegt und endgültig entschieden. Das Recht dieser Schiedsklausel ist das Recht von Hongkong. Der Sitz des Schiedsgerichts ist Hongkong und die Anzahl der Schiedsrichter beträgt eins. Das Schiedsverfahren wird in englischer Sprache geführt.

Geltendes Recht

Alle Streitigkeiten oder Ansprüche, die sich aus oder in Verbindung mit diesem Vertrag oder seinem Gegenstand oder seiner Entstehung ergeben (einschließlich außervertraglicher Streitigkeiten oder Ansprüche), unterliegen den Gesetzen der Sonderverwaltungsregion Hongkong und werden nach diesen ausgelegt.

© 2022 Fulfillbot. Alle Rechte vorbehalten

Hergestellt mit Bebonsourcing

de_DEDE
Nach oben blättern