Bekleidungshersteller China Ultimativer Leitfaden

Inhaltsübersicht

Denken Sie daran, ein Bekleidungsunternehmen zu gründen? Würden Sie gerne einen chinesischen Bekleidungshersteller gründen, wissen aber nicht, wo Sie anfangen sollen? Nun, dieser Artikel ist für Sie.
Ich habe viele Artikel im Internet gesehen, in denen die XX besten Bekleidungshersteller zusammengefasst wurden, aber ich denke, dass das nicht korrekt ist, weil das Geschäftsmodell jedes Einzelnen anders ist und die Bedürfnisse jedes Einzelnen anders sind. Daher wird dieser Artikel Ihnen zeigen, wie Sie die richtigen Bekleidungshersteller finden.

Wenn Sie weiter lesen, werden Sie eine detaillierte Analyse der chinesischen Bekleidungsindustrie finden. Außerdem werden Sie verstehen, wie wichtig es ist, Kleidung aus China zu importieren.

Außerdem finden Sie Hinweise zur Auswahl von Bekleidungsherstellern für die Gründung eines Unternehmens. Sie werden auch andere Alternativen zu diesem Geschäftsmodell kennenlernen.

kleiderherstellung in china

Wie steht es um die Bekleidungsindustrie in China?

Etwa 60% der weltweit produzierten Kleidung stammen aus China. Cluster der Bekleidungsindustrie sind rund um das Perlflussdelta und das Jangtse-Delta zu finden.

Daher müssen Sie bei der Einfuhr von Kleidung mit den Lieferanten in diesen Regionen zusammenarbeiten. Die Zusammenarbeit mit ihnen wird Ihnen in dreierlei Hinsicht Vorteile bringen.

A) Niedrigere Einkaufskosten.

China ist reich an billigen Arbeitskräften. Aus diesem Grund bieten die Bekleidungsfabriken hervorragende Preise für ihre Produkte an. So sind die gesamten Kosten, einschließlich Zoll und Versand, niedriger.

Außerdem gibt es in jedem Bezirk viele Hersteller. Das bedeutet, dass Sie auch bei den Preisen eine große Auswahl haben und sich für den günstigsten entscheiden können.

B) Fortgeschrittene Ausrüstung.

Die Lieferanten hier verwenden viel fortschrittlichere Geräte und Maschinen. So können sie Ihre Techniken und Kleidungsstile mit Leichtigkeit und Geschwindigkeit erfüllen. Die Ergebnisse werden auch besser sein.

C) Hohe Effizienz bei der Personalisierung.

Auch die Anpassung an Kundenwünsche ist einfacher und effizienter, wenn man mit Herstellern zusammenarbeitet. Und warum? Weil die chinesischen Bekleidungshersteller dafür bekannt sind, dass sie über kompetente Forschungs- und Entwicklungsteams verfügen.

Diese Teams sind professionell und erfahren. Wenn Sie also eine neue Produktidee haben, können Sie sie mit ihnen teilen. Sie werden Ihnen helfen, es zu entwerfen und auch zu produzieren.

Ebenso bedeutet die Zusammenarbeit mit Handelsunternehmen, dass Sie ihnen Ihre Ideen mitteilen. Danach übermitteln sie diese an die Fabriken. Eine solche Vorgehensweise braucht Zeit, bevor man sich auf eine Vereinbarung einigen kann. Die Gefahr von Missverständnissen bei der Gestaltung ist ebenfalls groß.

bekleidungsindustrie in china

Warum sollten Sie den Import von Kleidung aus China in Betracht ziehen?

Die Menschen importieren Kleidung aus China aus verschiedenen Gründen. Aber die meisten dieser Gründe sind ziemlich offensichtlich. Infolgedessen ist der Marktanteil Chinas in der Textilindustrie der größte weltweit.

Es exportiert Bekleidungsprodukte in Milliardenhöhe in verschiedene Länder. Viele beliebte Bekleidungsmarken in der ganzen Welt lassen ihre Entwürfe ebenfalls von chinesischen Herstellern anfertigen. Und warum?

Erstens gibt es in China billige Arbeitskräfte. So ist es einfach, auf eine große Anzahl von Arbeitskräften zuzugreifen und Geld zu sparen.

Dann ist es einfach, Rohstoffe in China zu finden. Außerdem sind diese Rohstoffe leicht verfügbar und auch erschwinglich.

Und schließlich sind die chinesischen Exportgesetze weniger streng als in anderen Ländern.

Daher ist es für jeden, der Kleidung aus China importieren möchte, einfach, damit zu beginnen. Sie werden viele verschiedene Bekleidungsprodukte zu einigermaßen erschwinglichen Preisen finden.

Unabhängig von Ihrem Budget können Sie sicher sein, dass Sie hier etwas finden werden. Die Qualität mag je nach Preisklasse unterschiedlich sein, aber die Preise sind immer angemessen.

Sie erhalten Zugang zu markenlosen, aber einzigartigen, gefälschten Designer- und Original-Designerkleidern. Kurzum, niemand kann behaupten, dort etwas zu verpassen.

Was sind die wichtigsten Vor- und Nachteile der Herstellung von Kleidung in China?

Die Auslagerung der Bekleidungsherstellung nach China kann für Ihr Unternehmen von großem Nutzen sein. Ihre neuen Produkte können schneller auf den Markt kommen. Die Fähigkeit, viele verschiedene Bekleidungsprodukte zu niedrigeren Kosten herzustellen, ist einzigartig. Aber jede gute Sache hat in der Regel auch einige Schwächen.

Wenn Sie die Herstellung von Kleidung in China in Erwägung ziehen, müssen Sie deren Vor- und Nachteile kennen.

Warum Kleidung aus China importieren?

Vorteile:

1. Niedrigere Kosten bei der Herstellung von Kleidung.

China hat das überzeugendste wirtschaftliche Argument in der Bekleidungsherstellung. Das Fundament des Landes sind billige Arbeitskräfte. Auch wenn die Arbeitskosten steigen, bleiben die Produktionskosten billiger.

Zusätzlich zu den billigen Arbeitskräften haben sie Zugang zu physischer Infrastruktur und Humankapital. Das schafft bessere Größenvorteile. Die Produktion wird billiger.

Auch andere Dienstleistungen wie Versand und Lagerhaltung sind erschwinglicher geworden. Die Ausgaben für Immobilien und Arbeitskräfte werden ebenfalls sinken, wodurch die Einsparungen maximiert werden.

2. Rapid Prototyping von Kleidung.

Dank der Größenvorteile können Unternehmen ihre Produktionsziele leicht und schnell erreichen. Zum Beispiel kann man das Rapid Prototyping von Kleidung nutzen.

Außerdem sorgen Techniken wie CNC dafür, dass Ihre Produkte so lebendig werden wie ihr Design.

3. Schnellere Skalierung.

Wenn die Nachfrage steigt, wird die Skalierung einfacher und schneller. Die Bekleidungshersteller haben ein Ökosystem für Unternehmen jeder Größe. Es kann Ihnen bei der Expansion helfen, wenn Sie in die Großproduktion hineinwachsen.

Dieses Modell bietet Flexibilität. Es kann Ihre Anforderungen erfüllen, auch wenn Sie eine geringe Menge haben.

4. Internationale Expansion.

Ein weiterer Vorteil der Bekleidungsherstellung ist die internationale Expansion. Ihre Produkte werden auf den schnell wachsenden Märkten, insbesondere in Asien, angeboten.

Wenn Sie in solchen Ländern verkaufen wollen, sind Sie mit diesem Modell in einer besseren Position.

5. Qualität der Dienstleistung.

Manche Leute denken, dass chinesische Produkte billig sind, weil ihre Qualität schlecht ist. Aber das ist nicht immer richtig.

Viele renommierte High-End-Unternehmen lassen hier nach wie vor den Großteil ihrer Produkte herstellen.

Sie müssen sich also von Herstellern abheben, die sich um qualitativ minderwertige Produkte mit hohen Stückzahlen bemühen. Aber seien Sie vorsichtig bei der Auswahl der besten Bekleidungshersteller in China.

Vergewissern Sie sich, dass sie Ihre Bekleidungswünsche erfüllen können. Wenn Sie dann einen geeigneten Bekleidungshersteller finden, werden Sie all diese Vorteile lange genießen können.

Nachteile

1. Es ist nicht leicht, einen lokalen Bekleidungshersteller zu finden.

Die größte Herausforderung für Käufer bei der Zusammenarbeit mit Bekleidungsherstellern ist es, einen solchen zu finden. Bei einer Online-Suche stößt man vielleicht auf viele Schauergeschichten.

Denken Sie daran, dass viele Menschen Opfer von Betrügereien in der Bekleidungsindustrie werden. Außerdem können diese Menschen in die Hände von unmoralischen Partnern fallen.

Es ist also klar, dass es nicht einfach ist, einen echten lokalen Bekleidungshersteller in China zu finden. Um den richtigen zu finden, braucht man Geduld, denn es kann einige Zeit dauern.

2. Sprachbarrieren.

Dies ist eine weitere große Herausforderung, der Sie hier wahrscheinlich begegnen werden. Das in China gesprochene Englisch ist in der Regel schlecht. Die meisten Käufer wissen auch nicht, wie man Chinesisch spricht.

Die Kommunikationslücke kann hier manchmal ein großes Problem darstellen. Sie führt oft zu Missverständnissen, und das kann schlimme Folgen haben.

3. Hohe MOQ

Die direkte Zusammenarbeit mit Fabriken erfordert eine hohe Mindestbestellmenge, daher sollten Sie den richtigen Partner in Verbindung mit Ihrem Geschäftsmodell wählen.

chinesische Bekleidungshersteller

Welche Arten von Bekleidungslieferanten gibt es in China?

Wenn Sie vorhaben, ein Unternehmen zu gründen, müssen Sie sich zahlreiche Fragen stellen. Doch zunächst können Sie herausfinden, ob Sie einen bestimmten Bekleidungslieferanten benötigen.

Ein Existenzgründer muss sich darüber im Klaren sein, dass die Zusammenarbeit mit Lieferanten finanzielle und zeitliche Risiken birgt. Aber natürlich kann man damit auch erhebliche Vorteile verbinden. Aber es ist gut, erst die Möglichkeiten abzuwägen und dann zu entscheiden.

A) Bekleidungsfabrik.

Freuen Sie sich darauf, ein Markenimage aufzubauen? Würden Sie gerne die Freiheit haben, die Art von Kleidung zu kreieren, die Sie wünschen? Würden Sie gerne mehr Einfluss auf das Marketing haben?

Wenn Sie diese Fragen mit Ja beantworten können, sollten Sie sich an eine Bekleidungsfabrik wenden. Eine Bekleidungsfabrik kann Großbestellungen annehmen und auch einen angemessenen Preis anbieten.

Denken Sie daran, dass die meisten Bekleidungsfabriken eine höhere Mindestbestellmenge haben, etwa 500-1000 Stück pro Auftrag. Dies hängt von der Mindestbestellmenge des Stoffes ab. Einige Kleidungsstile werden separat entworfen, so dass der Stoff separat bedruckt und gefärbt werden muss, und der Stoffdruck wird oft nach Gewicht berechnet.

Wenn also solch hohe Zahlen Ihre Pläne sprengen, sollten Sie besser andere Optionen in Betracht ziehen.

B) Großhändler für Bekleidung.

Wenn Sie ein Bekleidungsgeschäft eröffnen wollen, sollten Sie Kleidung in großen Mengen kaufen. Sie benötigen jedoch die Dienste eines Bekleidungsgroßhändlers. Das ist natürlich mit einem höheren Geschäftsrisiko verbunden, da Sie im Voraus bezahlen müssen.

Und da Sie mehr Produkte erhalten, müssen Sie diese selbst verwalten und lagern. Aber wenn Ihr Publikum Ihre Produkte mag, wird das gut funktionieren.

Bei diesem Modell gibt es keine Einzigartigkeit des Kleidungsstils, sondern nur die Möglichkeit, Markenzeichen zu unterstützen.

Auch wenn Sie sich auf solche Risiken nicht vorbereitet fühlen, können Sie Dropshipping in Betracht ziehen.

C) Dropshipping

Sie können Ihr Bekleidungsgeschäft durch Dropshipping eröffnen. Dropshipping ermöglicht es Ihnen, klein anzufangen. 

Zum Beispiel POD(Print On Demand) Kleidung. Diese Art von Kleidung Stil ist in der Regel einheitlich, T-Shirt, Hoodie und so weiter, Das Muster der Kleidung kann nach Ihren Bedürfnissen angepasst werden, und die MOQ ist 1. Aufgrund des Produktionsprozesses, ihre Stoffe nicht sehr gut aussehen.

Dies kann eine Option sein, wenn Sie noch nicht viele Nutzer haben. Wenn Sie ein entsprechendes Publikum finden, sollten Sie Partnerschaften mit Bekleidungsherstellern anstreben.

wie man einen Bekleidungshersteller findet

Wie findet man einen qualitativ hochwertigen Bekleidungshersteller in China?

Denken Sie daran, dass es auf keinem Markt den "besten" Begriff gibt. Sie können nur die Fabriken bekommen, die zu Ihnen passen und Ihre Bedürfnisse erfüllen. Einige große Bekleidungsunternehmen benötigen zum Beispiel eine hohe Mindestbestellmenge. Sie sind also nicht immer für Existenzgründer geeignet.

So können Sie einen idealen Bekleidungshersteller in China finden, wenn Sie klare Ziele haben. Legen Sie zunächst Ihre Quantitäts- und Qualitätsstandards fest.

Die folgenden Methoden können Ihnen helfen, einen geeigneten Bekleidungshersteller in China zu finden.

1) Branchentreffs.

Möchten Sie eine Bekleidungsfabrik finden, die zu Ihrem Unternehmen passt? Dann könnten Branchentreffs hilfreich sein. Außerdem können Sie auf großen Fachmessen und lokalen Veranstaltungen die richtigen Leute kennenlernen.

Diese Leute haben vielleicht Verbindungen. So können sie Sie mit geeigneten Bekleidungsherstellern in Verbindung bringen.

Außerdem nehmen viele Führungskräfte des Unternehmens an solchen Messen teil. Sie können also zwei oder mehr Vertreter von Bekleidungsunternehmen auf diesen Veranstaltungen finden.

2) Eine B2B-Website

Derzeit gibt es in China mehrere große B2B-Websites.

  • Alibaba
  • Hergestellt in China
  • Globale Quellen

Suchen Sie auf diesen Websites nach Fabrikherstellern und setzen Sie sich dann mit ihnen in Verbindung, um den richtigen Hersteller für Ihr Geschäftsmodell zu finden. Weitere Informationen darüber, wie Sie den richtigen Hersteller finden, finden Sie in diesem Artikel:

Ultimativer Leitfaden Kaufen bei Alibaba

Sie können die Website des Bekleidungsunternehmens besuchen und sich die Produktkataloge ansehen.

Die meisten Unternehmen stellen auf ihrer offiziellen Website auch ihre Erfahrungsberichte zur Verfügung. Diese Daten können Ihnen helfen, authentische Hersteller herauszufiltern.

3) Suchmaschinen.

Es gibt so viele Informationen in Suchmaschinen, darunter auch Details über Bekleidungshersteller. Verwenden Sie zum Beispiel Google, um eine Liste der führenden Bekleidungshersteller in China zu erhalten.

Im Suchergebnis erhalten Sie eine Liste mit vielen Websites. Aber denken Sie daran, dass die Websites, auf die Sie stoßen, möglicherweise nicht aktuell sind. Das liegt daran, dass viele Hersteller ihre Websites nicht jeden Tag aktualisieren.

Es kann sein, dass Sie weiterblättern müssen, bevor Sie die entsprechenden Ergebnisse finden. Das sollte Sie aber nicht beunruhigen.

Die Zahl der Bekleidungshersteller in China ist nach wie vor recht hoch. Vielleicht finden Sie nach ein paar Versuchen einen geeigneten Hersteller.
Google-Suchmethode:

"Schlüsselwörter "+chinesische Hersteller
"Schlüsselwörter "+China-Fabrik
und so weiter.

4) Facebook-Gruppen.

Facebook-Gruppen können bei Ihrer Suche nach einem geeigneten Bekleidungshersteller hilfreich sein. Außerdem möchten viele Gruppen mit unterstützenden Unternehmern etwas an ihre Gemeinschaft zurückgeben.

Zu diesen Gruppen gehören Unternehmer aus China und anderen Teilen der Welt. Diese Gruppen verfügen über wertvolle Ressourcen, die Ihnen helfen können, einen Bekleidungshersteller zu finden. Denken Sie daran, die Regeln der einzelnen Gruppen zu lesen, um Probleme zu vermeiden.

5) Altmodische Forschung.

So altmodisch es auch erscheinen mag, die Vernetzung mit Leuten aus der Branche ist wertvoll. Sie können ihnen Fragen stellen, und sie werden Sie bei der Suche nach einem geeigneten Hersteller unterstützen.

Sie können sich an Einkäufer wenden, die bereits Erfahrungen mit chinesischen Herstellern gesammelt haben.

Sie brauchen zum Beispiel einen Bekleidungshersteller, der Ihnen die Möglichkeit gibt, ein individuelles Etikett zu entwerfen. Außerdem müssen Sie mit einem Bekleidungshersteller zusammenarbeiten, der einen guten Ruf genießt. Die Fabrik sollte auch die Textilvorschriften Ihres Landes einhalten.

Die altmodische Recherche wird sich hier als nützlich erweisen. Erzählen Sie den alten Käufern von Ihren Anforderungen. Vielleicht kennen sie jemanden, der diese Anforderungen erfüllen kann.

Wie können Sie den richtigen Bekleidungshersteller auswählen?

1. Prüfen Sie, ob das Unternehmen in der Lage ist, Ihr Produkt herzustellen.

Dieser Faktor mag zwar offensichtlich erscheinen, ist aber bei der Recherche dennoch unerlässlich. Denn nicht jeder Bekleidungshersteller kann jede Art von Kleidung herstellen.

Für einige Bekleidungsarten, wie z. B. Sportbekleidung, sind spezielle Materialien wie wasserfeste Stoffe erforderlich.

Daher ist es ratsam, sich zu vergewissern, dass Ihr Bekleidungshersteller die von Ihnen gewünschte Art von Kleidung herstellen kann. Noch besser ist es, eine Fabrik zu wählen, die sich auf diese Art von Kleidung spezialisiert hat.

2. Ist der Bekleidungshersteller im Inland oder in Übersee ansässig?

Zunächst können Sie entscheiden, ob Sie mit einem inländischen oder einem ausländischen Unternehmen zusammenarbeiten möchten. Chinesische Bekleidungshersteller zum Beispiel sind wirtschaftlich rentabel, da ihre Preise und Arbeitskräfte erschwinglich sind.

Bei der Wahl eines bestimmten lokalen Unternehmens müssen Sie umsichtig vorgehen.

3. Mindestbestellmenge (MOQ)

Viele Bekleidungshersteller haben eine Mindestbestellmenge. Diese müssen Sie sich vor der Auswahl eines Bekleidungsherstellers notieren.

Das bedeutet, dass jede Bestellung eine Mindestanzahl von Produkten enthält, unter der Sie nicht kaufen können. Sie kann von 200 bis 2.000 Produkte und mehr reichen.

Es ist wichtig, die Mindestbestellmenge des Unternehmens zu kennen. Sie hilft Ihnen, das Unternehmen zu finden, das in Ihrem Budget liegt. Sie wollen nicht viele Produkte kaufen, die sich nicht verkaufen lassen.

4. Bereitstellung von Produktmustern.

Es ist immer gut, ein Kleidungsstück vor dem Kauf zu testen. Deshalb gibt es in Bekleidungsgeschäften Umkleideräume. Sie müssen sich vor dem Kauf vergewissern, was Sie bekommen. Diese Regel sollte auch gelten, wenn Sie Kleidung in großen Mengen bei einem Hersteller kaufen.

Vergewissern Sie sich, dass das Unternehmen Muster zur Verfügung stellen kann, bevor Sie eine größere Bestellung aufgeben. Dann können Sie die entsprechenden Anpassungen vornehmen, bis alles wie gewünscht ist.

Die meisten Hersteller haben nichts dagegen, gegen eine Gebühr Muster zur Verfügung zu stellen. Sie müssen jedoch so früh wie möglich mit ihnen sprechen, um sicherzustellen, dass sie sich dazu verpflichten.

5. Berücksichtigen Sie auch deren Gebühren und Versandkosten.

Freuen Sie sich nicht so sehr darüber, dass Ihr Unternehmen endlich anläuft, dass Sie die kleinen, aber wichtigen Dinge vergessen. Dinge wie Versandkosten, Gebühren und andere Kosten zu übersehen, kann ein großer Fehler sein.

Erkundigen Sie sich stattdessen beim Hersteller nach seinen Gebühren und eventuellen Zusatzkosten. Diese Kosten werden Ihnen helfen, das richtige Preisschild für Ihre Produkte zu beschriften.

6. Die Produktionskapazität des Herstellers.

Sie denken vielleicht erst dann an die Produktionskapazität, wenn Ihr Unternehmen zu boomen beginnt. Aber Sie machen sich vielleicht Gedanken über die Erstellung, den ersten Auftrag und den Verkauf.

Was passiert, wenn das Unternehmen wächst und Sie expandieren müssen?

Natürlich wollen Sie einen Bekleidungshersteller, der Ihren Bedarf im Falle einer Expansion decken kann. Die Fabrik sollte diesen Bedarf in kürzester Zeit decken, damit Sie keine Kunden verlieren.

7. Qualitätsstandards.

Eine einfache E-Mail liefert Ihnen möglicherweise nicht die richtigen Ergebnisse hinsichtlich der Qualität. Der Hersteller kann Ihnen natürlich antworten, aber können Sie sich auf sein Wort verlassen?

Um den Qualitätsstandard des Herstellers zu ermitteln, müssen Sie mehr tun. Das Lesen von Bewertungen früherer Kunden, die Bestellung von Mustern oder ein Besuch im Werk sollten ausreichen.

Die Qualität der Kleidung, die Sie verkaufen, wird Ihren Ruf entweder begründen oder ruinieren. Sie müssen sicherstellen, dass die Kleidung, die Sie verkaufen, von hoher Qualität ist.

8. Zusammenarbeit mit anderen Marken.

Die Kenntnis der Marken, mit denen der Bekleidungshersteller zusammengearbeitet hat, hilft bei der Bestimmung seiner Zuverlässigkeit.

Sie müssen wissen, mit welchen anderen Marken das jeweilige Unternehmen bereits zusammengearbeitet hat.

Sobald Sie diese Marken kennen, besuchen Sie ihre Websites. Prüfen Sie, ob sie erfolgreich sind und welche Art von Kundenfeedback sie erhalten.

Setzen Sie sich dann mit ihnen in Verbindung und erkundigen Sie sich nach ihren Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit dem Hersteller. Diese einfache Recherche wird Ihnen gute Gründe liefern, mit dem Hersteller zusammenzuarbeiten.

Vielleicht finden Sie aber auch rote Fähnchen, die Ihnen helfen, einen anderen Bekleidungshersteller zu finden.

Wie kann man ein Bekleidungsgeschäft mit Importen von chinesischen Herstellern aufbauen?

Die folgenden Schritte werden Ihnen bei der Gründung eines Bekleidungsunternehmens helfen.

Businessplan für Bekleidung schreiben

1. Identifizierung des Bekleidungsmarktes und der Möglichkeiten

Haben Sie bereits einige Ideen, welche Kleidungsstücke Sie verkaufen möchten? Nun, das ist großartig. Aber bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen, sollten Sie gründliche Recherchen anstellen.

Überprüfen Sie die Google-Trends und Facebook-Analysen, um die Wettbewerber zu recherchieren.

2. Legen Sie Ihr Zielpublikum fest.

Die Suche nach dem richtigen Publikum geht einher mit der Suche nach Marktchancen. Warum? Weil Sie von dieser Zielgruppe erwarten, dass sie bei Ihnen kauft.

Nachdem Sie diese Zielgruppe ausfindig gemacht haben, sollten Sie deren Probleme ermitteln und darauf hinarbeiten, diese zu lösen. Die Kenntnis ihrer demografischen und psychografischen Merkmale wird Ihnen helfen, sie als Kunden zu halten.

3. Schreiben Sie Ihren Businessplan für Bekleidung.

Sie müssen auch einen Geschäftsplan für Ihre Kleidung erstellen. Der Geschäftsplan sollte angeben, wer Sie sind und was Sie tun.

Beziehen Sie die ethischen Grundsätze Ihres Teams und das Leitbild in diesen Plan ein. Schreiben Sie schließlich Ihre Ziele hinein. Sie können auch Strategien hinzufügen, die Sie zur Erreichung dieser Ziele einsetzen wollen.

4. Entwerfen Sie Ihre Kleidungsstile.

Denken Sie über einzigartige Designs nach. Schreiben Sie alle neuen Ideen auf, wenn Sie sie haben. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Qualitätsprodukt entwickeln, das Ihren Kunden gefällt. Seien Sie dann, wenn möglich, kreativ und entwerfen Sie neue Stücke.

5. Finden Sie einen geeigneten Bekleidungshersteller.

Bevor Sie sich für einen bestimmten Bekleidungshersteller entscheiden, müssen Sie das Unternehmen recherchieren. Verwenden Sie verschiedene Methoden, um nach ihnen zu suchen, und wählen Sie diejenige aus, die Ihren Bedürfnissen entspricht.

6. Bauen Sie Ihre Bekleidungsmarke auf.

Seien Sie beim Aufbau Ihrer Marke kreativ. Wählen Sie einen Markennamen für Ihr Bekleidungsgeschäft. Die Farbpalette, das Logo, die Produktfotografie, Grafiken und Illustrationen sollten Ihr Unternehmen repräsentieren.

Sie müssen keinen Profi oder Experten engagieren, der Ihnen hilft. Stattdessen können Sie die vorhandenen Ressourcen nutzen, um etwas Schönes zu schaffen.

Preisklasse wählen

7. Wählen Sie eine Preisspanne für Ihre Kleidung.

Bevor Sie eine Preisspanne für Ihre Artikel festlegen, sollten Sie die Gesamtkosten bedenken, die Ihnen bei der Herstellung der Artikel entstehen.

Diese Kosten sollten Produktion, Arbeit, Gemeinkosten und Material umfassen. Sie können auch zusätzliche Kosten wie Steuern, Versandgebühren usw. hinzufügen.

Wählen Sie also einen Preis, der all dies abdeckt und gleichzeitig einen guten Gewinn abwirft.

8. Starten Sie den Marketingprozess.

Marketing hilft dabei, die Menschen über die Existenz Ihres Bekleidungsgeschäfts zu informieren.

Beginnen Sie also mit dem Marketing, bevor Sie Ihr Online-Kleidungsgeschäft eröffnen. Nutzen Sie außerdem alle Möglichkeiten, die Sie haben, um Ihre Produkte zu verkaufen.

9. Setzen Sie realistische Verkaufs- und Vertriebsziele.

Seien Sie nicht zu streng, wenn Sie sich Ziele für Ihr neues Geschäft setzen. Nichts Gutes ist leicht.

Vergewissern Sie sich, dass die von Ihnen gesetzten Verkaufs- und Vertriebsziele realistisch und realisierbar sind. Vielleicht machen Sie auf dem Weg dorthin einige Fehler. So lernt man.

10. Sanfter Start, dann Suche nach Partnern und Investoren.

Sobald Sie die oben genannten Schritte durchgeführt haben, müssen Sie die Produkte auf den Markt bringen.

Danach fahren Sie mit dem Marketing fort. Suchen Sie nach anderen Unternehmen, mit denen Sie zusammenarbeiten können, und sprechen Sie sie an. Als Nächstes polieren Sie Ihren Geschäftsplan und stellen ihn verschiedenen Investoren vor.

Kurzum, tun Sie Ihr Bestes, um Ihr Bekleidungsgeschäft weiter auszubauen.

Welche alternativen Geschäftsmodelle gibt es für ein Bekleidungsunternehmen?

Welche Art von Bekleidungsgeschäft möchten Sie gründen? Ist es klein oder groß? Wenn Sie genügend Platz für die Lagerung von Waren haben, können Sie ein Großhandelsgeschäft in Betracht ziehen.

Mit diesem Geschäftsmodell können Sie Produkte in großen Mengen zu niedrigeren Kosten kaufen.

Danach können Sie diese Produkte zu einem erhöhten Preis an Ihre Kunden verkaufen.

Wenn Sie keine sperrigen Waren lagern können, können Sie auch Dropshipping in Betracht ziehen. Dieses Modell ermöglicht es Ihnen, Geschäfte zu machen, ohne die Ware anzufassen.

Sie können die Kleidung vom Hersteller beziehen und sie Ihren Kunden anbieten.

Wenn ein Käufer einen Artikel kauft, brauchen Sie nur Ihren Lieferanten zu kontaktieren. Letztendlich liefert der Lieferant den Artikel an den Kunden.

Dieses einzigartige Geschäftsmodell eignet sich am besten für Personen mit geringen Investitionskapazitäten. Das bedeutet aber nicht, dass dieses Modell zu einfach zu starten ist.

Sie können sich an einen Dropshipping-Agenten wenden, der es Ihnen leicht macht. Ein Dropshipping-Agent kann Ihnen helfen, geeignete Bekleidungshersteller in China zu finden. Er hilft auch dabei, die Produktion zu überwachen, die Qualität zu prüfen und den Versand zu organisieren.

Fulfillbot arbeitet mit Wiederverkäufern aus der ganzen Welt zusammen. Daher verfügen wir über das nötige Fachwissen, um hochwertige chinesische Hersteller für Ihr Bekleidungsgeschäft zu finden.

FAQs

Chinesische Bekleidungshersteller gibt es nicht nur an einem bestimmten Ort. Es gibt sie in ganz China. Die größten Hersteller sind in den unten aufgeführten Provinzen zu finden:

- Guangdong
- Fujian
- Zhejiang
- Jiangxi
- Jiangsu

Normalerweise geht das nicht. Die meisten chinesischen Bekleidungshersteller bestellen je nach Nachfrage. Sie machen also keine Lagerhaltung für das ganze Jahr. Selbst bei Herstellern, die Kleinaufträge annehmen, ist eine Mindestbestellmenge erforderlich, da diese durch die Ausgangsmenge des Stoffes bestimmt wird.

Es gibt keine spezifischen Kosten für die Herstellung von Kleidung in China. Der genaue Preis variiert je nach Menge, Farbe und verwendetem Material. Ein Kleid zum Beispiel kann bei einem Stoff einen Dollar kosten, bei einem anderen fünfzehn Dollar.

Nein. Chinesische Unternehmen stellen zwar die meisten Markenartikel her, können aber keine Kleidung direkt an die Kunden verkaufen. Das liegt daran, dass ihnen dies aus markenrechtlichen Gründen untersagt ist. Stattdessen werden diese Kleidungsstücke von den jeweiligen Marken verkauft.

Aber viele Hersteller in China können Repliken von Markenkleidung herstellen.

In China gibt es mehr als fünfzigtausend Unternehmen, die in der Textil- und Bekleidungsproduktion tätig sind. Die Zahl der Bekleidungshersteller ist also zu groß, um sie hier aufzulisten.

Bei solchen Zahlen müssen Sie Ihre Sorgfaltspflicht erfüllen. Seien Sie bei Ihrer Suche wachsam, um sicherzustellen, dass Sie mit einem seriösen Hersteller zusammenarbeiten.

Schlussgedanken!

Bekleidungsfabriken sind praktisch für Menschen, die ein Bekleidungsgeschäft aufbauen wollen. Natürlich kann es für Sie von großem Vorteil sein, aus China zu importieren. Aber Sie müssen darauf achten, dass Sie den Bekleidungshersteller auswählen, der zu Ihrem Unternehmen passt.

Überlegen Sie sich alle Vor- und Nachteile, bevor Sie sich für eine entscheiden. Nutzen Sie dann die geeigneten Methoden, um sie zu recherchieren und auszuwählen. Und wenn das nicht klappt, erwägen Sie ein alternatives Geschäftsmodell wie Dropshipping!

Sie können einen Dropshipping-Agenten einsetzen, um die Beschaffungsaufgaben zu vereinfachen. Kontaktieren Sie Fulfillbot, um mehr darüber zu erfahren!

Verwandte Beiträge

0 0 Stimmen
Artikel Bewertung
Abonnieren
Benachrichtigen Sie mich bei
Gast
0 Kommentare
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen

Möchten Sie den besten Preis des Herstellers aus China erhalten?

Mein Team und ich sind entschlossen, Dropshippern dabei zu helfen, ihr Geschäft schnell auf die nächste Stufe zu heben. Meine einzige Frage ist, wird es Ihre sein?

© 2022 Fulfillbot. Alle Rechte vorbehalten
Hergestellt mit Bebonsourcing
de_DEDE
Nach oben blättern